Georg Weichselbaumer
 

 

 

 

Georg Weichselbaumer

 

 

 

Persönliche Daten:  

o   Geburtsjahr 1954

o   Verheiratet

o   Polizeibeamter i. R.

 

Kynologischer Lebenslauf:

1954 bis jetzt ständiger Kontakt zu und mit Hunden verschiedener Rassen
1972

Mein erster selbst gekaufter Hund – eine Schäferhündin – aus dem Tierheim

1978

Beginn der sportlichen Hundeausbildung im SV (Verein für Schäferhunde)

1988

Beruf und Hobby vereint – Diensthundeführer bei der Bayrischen Polizei

1993

Ausbilder für Diensthunde und Diensthundeführer bei der Polizei

1995

ehrenamtlicher Fachreferent und Ausbilder beim BLV-Hundesport (Bayerischer Landesverband für  Hundesport)

2001

Vereidigung von der Regierung von Oberbayern zum Sachverständigen für Verhalten von Hunden im Hinblick auf Aggressivität und Gefährlichkeit  gegenüber Menschen und Tieren

2008

Prüfer für Diensthunde im Bereich Schutzhunde und Rauschgiftsuche

2014

Erteilung der Erlaubnis gem. § 11 des Tierschutzgesetztes durch das Landratsamt Neuburg / Donau

    

 

Fachliche Fortbildung:

1989 lernten meine Frau und ich Eberhard Trummler kennen. Wir besuchten mehrere seiner Seminare und hatten viele Fachgespräche mit ihm persönlich.

Ich nahm an unzähligen Seminaren sowohl privat als auch dienstlich bei Verhaltensforschern und bei Fachtagungen u. a. an der Universität Stuttgart-Hohenheim teil.

In meiner langjährigen Tätigkeit als Sport- und Diensthundeführer lernte ich viele verschiedene Methoden der Hundeerziehung bzw. Hundeausbildung kennen. Einige dieser Methoden waren schlichtweg falsch und Tierschutzrelevant. Mit den heutigen wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen sollte Hundeerziehung und Hundeausbildung artgerecht erfolgen. Hundebesitzer sollten das Wesen ihres Hundes erkennen. Sie sollten wissen wann und vor allem wie ihr Hund stressfrei und ohne Zwang lernt.

 

Mein langjährig erarbeitetes Wissen
gebe ich gern an Sie weiter.

 

Copyright (c) 2012 - Hermine und Georg Weichselbaumer - Alle Rechte vorbehalten.